Bilexa News 2 en

BILEXA News

2014-07-04

Verkehrsbetriebe setzen vermehrt auf HYDRA IP Rekorder

Verkehrsbetriebe wie TransN Neuchatel – TPF Fribourg – VBG Glattal setzen vermehrt auch in den Strassenbahnen und S-Bahnen die HYDRA IP Rekorder ein. Die HYDRA Rekorder sind speziell auch für den Bahnbetrieb zertifiziert und können mit analogen und / oder IP Kameras betrieben werden. Als Speichermedium werden 500 GB (Rail) Harddisks eingesetzt. Optional kann auch über Wifi oder 3G/LTE übermittelt werden.

45 Jahre BILEXA AG

Seit ihrer Gründung im Jahr 1969 hat sich die BILEXA AG zu einem führenden Ausstatter von Freizeiteinrichtungen und Verkehrsmitteln sowie Sanitäranlagen und Parkraumbewirtschaftung entwickelt. Entscheidend für diesen Erfolg ist die Fähigkeit des Familienunternehmens, durch Fachkompetenz und Erfahrung auf die spezifischen Bedürfnisse dieser Segmente einzugehen und Schnelligkeit mit Sicherheit sowie Ergonomie für das Personal mit Komfort für Passagiere und Besucher zu verbinden.

Bei der Nutzung von Freizeitanlagen, bewirtschaftetem Parkraum, dem öffentlichen Verkehr und anderer besuchsweise in Anspruch genommener Einrichtungen, etwa Sanitäranlagen, stehen die rasche und ergonomische Kassierung, die Sicherung der Einnahmen und der Schutz vor Vandalismus in einem Spannungsverhältnis mit dem Besucherkomfort. Im Büro- oder Industrieumfeld bewährte Ausweis-, Zutrittskontroll- oder Überwachungssysteme lassen sich daher nicht in Bäder, Zoos und Veranstaltungshallen oder in Busse, Bahnen und Haltestellen übertragen.

Spezifische Erfahrung zählt

Dazu bedarf es eines tiefen Verständnisses der Gesamtproblematik und genauer Kenntnis der Spezifika des jeweiligen Anwendungsfalles, Fähigkeiten, die sich das Züricher Unternehmen BILEXA in 45 Jahren intensiver, ausschließlicher Beschäftigung mit diesem Themenkreis erworben hat.

1969 von Hermann Altmann gegründet, beschäftigte sich das Unternehmen zunächst ausschließlich mit der Ausstattung von öffentlichen Verkehrsmitteln mit Systemen für Ticketverkauf und -entwertung. Vom schweizerischen Ausdruck „Billet“ und der Gerätemarke „Almex“ leitet sich auch der Firmenname ab. Nach Gründung eines Tochterunternehmens in Österreich 1970 dehnte BILEXA 1972 die Aktivitäten auf die Ausstattung stationärer Einrichtungen wie Bäder und Freizeitanlagen aus. Später erfolgte als logische Erweiterung eine Ausweitung des Angebotes um Systeme für die Parkraumbewirtschaftung.

Sicherheit und Komfort

Sichtbarster Teil des BILEXA-Angebotes sind Kassenarbeitsplätze mit hoher Funktionalität und Ergonomie, die das Unternehmen komplett plant und ausstattet. Das reicht von der versenkten Kassenlade über den Drehteller oder die Schiebemulde bzw. im Fall der Fahrerplätze im öffentlichen Verkehr die Geldwechsler über die Sprechöffnungen und Kippfenster bis zu Gegensprechanlagen. Gemeinsam mit dem eigentlichen Kassensystem ermöglichen diese dem Kassier ein effizientes, sicheres und angenehmes Arbeiten und sind ebenso wie die ergänzenden Kassenautomaten aus modernen Betrieben nicht mehr wegzudenken.

Die Kontrolle der Nutzung gebührenpflichtiger Einrichtungen erfolgt im Fall von Parkplätzen über Bezahlautomaten, Kartencodierer und –leser sowie Schranken. Deren Rolle übernehmen in allen anderen, zu Fuß erreichbaren Bereichen Drehsperren. In Bussen und Bahnen sind es Entwerter, ergänzt um Fahrgastzählsysteme. Für die Sonderanwendung in Sanitäreinrichtungen sind diese direkt mit einer Bezahlmöglichkeit versehen. Und weil dort die zu entrichtenden Beträge klein sind, liefert BILEXA auch die passenden Geldwechsel-Automaten.

Sicherheit bleibt das Motto von Bilexa, und so entwickelten sich Videosysteme zum umsatzstärksten Produktbereich. Mit hochentwickelten Aufzeichnungsgeräten, Kameras und Monitoren dienen diese der Überwachung in stationären Anlagen und Fahrzeugen. Dort finden sie auch als Rückfahrsysteme oder zur Beobachtung von Arbeitsbereichen Verwendung und lassen sich mit Fahrgastzählsystemen auf Basis smarter 3-D Kameras und mit einem Flottenmanagement-System ergänzen.

Zukunft durch Herkunft

Das traditionsreiche, aber reaktionsstarke Familienunternehmen BILEXA mit Standorten in der Schweiz und Österreich wird in zweiter Generation von Simon und Daniel Altmann geführt. Ihnen kommt es besonders darauf an, rasch und flexibel auf neue Entwicklungen zu reagieren und dabei die jahrzehntelange Erfahrung zu bewahren und ihren Kunden nutzbar zu machen. „Traditionsverbundenheit und Modernität müssen einander nicht ausschließen, sondern ergänzen“, kennen die Brüder Altmann die Stärken ihres Unternehmens.

2014-03-18

Matterhorn Gotthard Bahn setzt auf Derovis Aufzeichnungsgeräte

Mit den MGB Matterhorn Gotthard Bahn konnte ein weiterer Bahnkunde für die mobile Videoüberwachung mit den DEROVIS HYDRA Aufzeichnungsgeräten gewonnen werden. Die 11 neuen Niederflurzwischenwagen von Stadler Rail wurden von MGB in eigener Regie mit den HYDRA Geräten und AXIS IP Kameras vor in Betrieb nahm nachgerüstet. Jeweils fünf Kameras liefern Bildmaterial in HD Qualität von den neuen Niederflurwagen. Die Auswertung erfolgt über die ImageFinder NX Software.

2014-02-07

BSU Solothurn und Umgebung

Mit dem letzten Fahrplanwechsel haben die BSU Busbetrieb Solothurn und Umgebung 6 neue Solobusse und 4 Gelenkbusse von EvoBus in Betrieb genommen. Diese neuen Busse sind alle mit den aktuellen Aufzeichnungsrekordern HYDRA IP 3060-4 und 3060-6 und 500 MB Festplatten ausgerüstet. Die bestehende Fahrzeugflotte wurde vor einigen Jahren mit den DIRECS 4 und DIRECS 8 nachgerüstet. Mit der aktuellen Auswertungssoftware ImageFinder NX können Festplatten beider Systeme ausgelesen werden.

2012-11-09

Weltneuheit – Stanserhorn CabriO-Bahn – fährt mit BILEXA Komponenten

Die Anzahl Passagiere auf dem Oberdeck ist limitiert. Um dies zu steuern wie auch bei schlechten Wetterverhältnissen den Zugang zu blockieren, wurde unten vor der Wendeltreppe eine BILEXA – Drehsperre (Sondermodell) mit Steuerung eingebaut. Im Weiteren wurden auf dem Deck Outdoor Kameras von BILEXA installiert, welche im unteren Deck an Monitore angeschlossen sind, damit der Bahnbegleiter auch immer einen Überblick über das Geschehen auf dem Deck hat.